Zwischendurch

von farbenmaedchen

An die Hand genommen und doch allein. Bin Tänzerin in diesem Drahtseilakt, stets darauf bedacht nicht zu fallen. In der Dunkelheit vom Licht geblendet. Zu oft das Gleichgewicht suchend. Verzehre mich nach Hoffnung, Worten, Berührungen. Spiele Hoffnungsträgerin und personifizierte Enttäuschung. Bin nie genug und doch zu viel.

Und mittendrin ein wir.

Advertisements